Fortbildungen 2021

19. Juni 2021

54. ÄGHE-Fortbildungstagung in Frauenkirchen/ Burgenland

in Kooperation mit dem Kurhaus Marienkron – Zentrum für Darm & Gesundheit, Gastgeber Kurärztliche Leiterin Dr. Ulrike Göschl
www.marienkron.at

Hinweis Tagungsort: Die Tagung findet in der St. Martins Therme, Im Seewinkel 1 in A-7132 Frauenkirchen statt. (ca. 8 Autominuten von Marienkron entfernt).
Anfahrtsbeschreibung: www.stmartins.at/de/service-lage-und-anreise-therme-burgenland.html
Hinweis Covid-19: Die Tagung wird parallel auch online übertragen. Per Chat können Fragen gestellt werden. Der Wechsel auf online-Teilnahme ist problemlos möglich. Hinweis Präsenzteilnahme Str. Martins Therme: stmartins.at/de/getestet-genesen-geimpft.html 

Liebes Mitglied der ÄGHE, lieber Freund der Fastentherapie,

ganz herzlich darf ich Sie zu unserer 54. Fortbildung am Samstag, den 19. Juni 2021 sowohl Online als auch im Kurhaus Marienkron im österreichischen Burgenland einladen. Das von Zisterzienserinnen gegründete Kurhaus Marienkron hat 50 Jahre Kneipp-Tradition. Es gilt nach einem kompletten Um- und Neubau als eines der modernsten Kurhäuser Österreichs mit dem neuen Schwerpunkt Darm und Gesundheit. Heute noch leben 14 Schwestern in der Abtei Marienkron: Mit ihren spirituellen Angeboten, etwa in Form von Seminaren wie Kurzexerzitien oder Qigong, bereichern sie die Vielfalt des Hauses und unterstreichen seinen ganz besonderen Charakter.

Ein spannendes Programm wartet auf Sie: Die ärztliche Leiterin Dr. Ulrike Göschl führt in das Therapiekonzept des Kurhauses ein. Aktuelle Forschungsergebnisse zu Intervallfasten, Autophagie und Fastenmimetika mit Dr. Slaven Stekovic und alterspräventive Strategien mit Prof. Johannes Huber. Spannend auch die Themen Medikamenten- und Diäteinflüsse auf das Mikrobiom mit Prof. Vanessa Stadlbauer-Köllner sowie langjährige Erfahrungen in der ambulanten Ernährungs- und Fastentherapie von Gabriele Göbel können uns in der Praxis wertvolle Impulse geben. Auf einen Spirituellen Impuls von und mit Prof. Michael Lehofer freuen wir uns sehr.
Der intensive Erfahrungsaustausch ist uns wichtig. Hierzu führen wir Fallbeispiele-Beobachtungen bei Post-Covid-Syndrom in der Fastentherapie in die Diskussion. Es würde uns freuen, wenn auch Sie über interessante Fastenverläufe berichten könnten. Pro Fall können 5-10 Minuten eingeplant werden. Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie einen wichtigen Beitrag leisten möchten!
Zum weiteren Gedankenaustausch steht ein geselliges Abendessen auf einem Weingut im Programm. Wir freuen uns auf ein herzliches Wiedersehen und einen kollegialen Erfahrungsaustausch!

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Eva Lischka
1. Vorsitzende ÄGHE, Im Namen des Vorstandes

  • Gesundes Altern
  • Regeneration und Autophagie
  • Medikamente, Diät und Mikrobiom
  • Ambulante Ernährungs- und Fastentherapie
  • Fallbeispiele Fastentherapie: Schwerpunkt Post-Covid-Syndrom
  • Spiritueller Impuls

– PROGRAMMENTWURF –
ÄGHE-TAGUNGSFLYER als PDF

SAMSTAG, 19. JUNI
09.45  Eintreffen der Teilnehmer / Online Einchecken
10.15  Begrüßung und Grußworte – Dr. E. Lischka und Dr. U. Göschl
10.25  Vorstellung 50 Jahre Kurtradition das Kurhaus Marienkron – G. Farnleitner und E. Müller
10.40  Das Therapiekonzept im Kurhaus Marienkron – Dr. U. Göschl
11.00  Der Jungzelleneffekt: Über Intervallfasten, Autophagie und Fastenmimetika – Dr. S. Stekovic
11.45 Kaffeepause
12.00  Alterspräventive Strategien – Prof. J. Huber
12.45 Pause mit Mittagessen
13.45  Ein spiritueller Impuls von und mit Prof. DDr. Michael Lehofer
14.15  Einfluss von Medikamenten und Diät auf das Mikrobiom – Prof. V. Stadlbauer-Köllner (Video)
15.00 Kaffeepause
15.30  Ernährung und Fasten als Therapie: 25 Jahre Praxiserfahrung einer Ernährungswissenschaftlerin – G. Göbel
16.00  Fallbeispiele zur Fastentherapie: Schwerpunkt Post-Covid-Syndrom – Dr. E. Lischka, Dr. U. Göschl, G. Göbel u.a.
16.45  Gemeinsame Diskussion
ca. 17.15 Tagungsende

17.30 – 18.15  Möglichkeit einer Kurhausführung / Rundgang im Kurhaus Marienkron

Ab 19.30  Geselliger Abend – vegetarisches Büffet im Weingut Umathum, Frauenkirchen (Selbstzahler Preis pP € 45,-, exkl. Getränke, Anmeldung erforderlich bis spät. 13. Juni: https://aerztegesellschaft-heilfasten.de/formular/

Zertifizierung
Voraussichtlich bei der Ärztekammer mit 6 Punkten

Referenten

  • Gabriele Göbel | Dipl. oec. troph., Praxis für ganzheitliche Ernährungstherapie, Borken
  • Dr. med. Ulrike Göschl | FÄ für Physikalische Medizin und Allgemeine Rehabilitation, Allgemeinmedizin, Kurärztliche Leiterin Kurhaus Marienkron, Mönchhof
  • Prof. Dr.Dr. med. Johannes Huber | Arzt und Theologe, Abt. Gynäkologische Endokrinologie Universitätsklinikum AKH-Wien
  • Prof. DDr. Michael Lehofer | Ärztlicher Direktor des LKH Graz II und Leiter der Abt. f. Psychiatrie und Psychotherapie, Graz | michaellehofer.at
  • Dr. med. Eva Lischka | 1. Vorsitzende der ÄGHE, Klinik Buchinger-Wilhelmi, Überlingen
  • Assoz. Prof. Dr. med. Vanessa Stadlbauer-Köllner | FÄ für Innere Medizin, Leiterin der Forschungseinheit Transplantation Research am LKH-Universitätsklinikum Graz
  • Dr. Slaven Stekovic, MBA | Molekularbiologe und Mitglied der AG Prof.Dr. Frank Madeo, Zentrum für Molekulare Biowissenschaften, Graz

Tagungsgebühren inkl. Tagungsverpflegung bzw. Online-Technik-Pauschale

  • € 50,- für ÄGHE-Mitglieder
  • € 75,- für Ermäßigt/Studenten
  • € 90,- für Nicht-Mitglieder
  • Die Tagungsgebühr ist auf eine Mitgliedschaft anrechenbar.
    Aufgrund neuer Hygieneregeln gibt es keine Tageskasse. Es können keine Barbeträge angenommen werden. Eine Teilnahme Präsenz/Online ist nur möglich, wenn die Tagungsgebühr vor Tagungsbeginn eingegangen ist.
  • Bankverbindung: Sparkasse Bodensee
  • BLZ 69050001 – Kto-Nr 1024520
  • IBAN: DE50 6905 0001 0001 024520 – BIC: SOLADES1KNZ
  • Stichwort „Marienkron 2021“

Unterkünfte / Angebote
Im Kurhaus Marienkron steht ein begrenztes Zimmerkontingent bereit. Bitte Buchungscode „ÄGHE_6.21“ angeben. Preise p.P. inkl. Frühstück:

  • EZ ab € 105,-
  • DZ ab € 125,-
  • Zimmer-Reservierung über: info@marienkron.at oder Telefon: +43 (0)2173/80205-0
    (Spezielle Angebote: „Schnuppertage von Mittwoch bis Sonntag“ – 4 Nächte inkl. Bewegung, Meditation, 1 Guss und eine Teil-Massage. „Fasten mit Genuss“ – 7 Tage Fasten in Marienkron www.marienkron.at/fasten-aeghe )
    Auf alle Preise gilt ein Rabatt von -20% für Teilnehmer am Kongress. Als Buchungscode bitte „ÄGHE_6.21“ angeben.

Weitere Unterkünfte: Zimmersuche über Stadtverwaltung www.moenchhof.at/tourismus

Anreise Kurhaus Marienkron in Mönchhof https://www.google.com/maps/dir//Birkenallee+2,+7123+M%C3%B6nchhof/@47.882937,16.936626,17z

Anreise Tagungsort St. Martin Therme in Frauenkirchen
www.stmartins.at/de/service-lage-und-anreise-therme-burgenland.html

Online-Teilnahme: Sie erhalten einen separaten Zugang per Email zugesendet

Anmeldung: Bitte nutzen Sie das online-Anmeldeformular

    Titel

    Vorname (Pflichtfeld)

    Name (Pflichtfeld)

    Straße/Haus-Nr. (Pflichtfeld)

    PLZ/Ort (Pflichtfeld)

    Telefon (Pflichtfeld)

    E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    ÄGHE-Mitglied JANEINErmäßigt/StudentIch bin an einer Mitgliedschaft interessiert

    Hiermit melde ich mich für die Fastenfortbildung an:

    Ich melde mich an für:

    Ich melde eine Begleitperson an:

    Hinweis/Frage

    Ich stimme der Datenverarbeitung gemäß DSGVO zur ausschließlich internen Verarbeitung zu: JANEIN

     


    Weitere Termine

     

    14. – 21. September 2021
    Weiterbildung Naturheilverfahren – Kurs IV
    mit Selbsterfahrung Heilfasten nach Buchinger

    Veranstaltungsort: Kurpark-Klinik Überlingen am Bodensee
    Leitung: Dr. med. Christian Kuhn, Dr. med. Gunther Hölz
    Veranstalter: ZAEN e.V.
    www.zaen.org/weiterbildung-zusatzbezeichnung/fastentherapie

    22. – 26. September 2021
    141. ZAEN-Kongress  in Freudenstadt / Online

    kongress.zaen.org

    28. Oktober – 01. November 2021
    54. Medizinische Woche in Baden-Baden

    AEGHE Vorträge zu Ernährungs- und Fastenthemen, Fastentherapie in der Praxis.

    www.medwoche.de

    27. November 2021
    55. ÄGHE-Fortbildungstagung und Mitgliederversammlung in Bamberg

    „CED – chronisch-entzündliche Darmerkrankungen im Fokus der Naturheilkunde“

    Gastgeber Univ.-Prof. Dr. med. Jost Langhorst

    Stiftungslehrstuhl für Integrative Medizin der Universität Duisburg-Essen

    Klinik für Integrative Medizin und Naturheilkunde
    Sozialstiftung Bamberg – Klinikum am Bruderwald
    Buger Straße 80, 96049 Bamberg

    sozialstiftung-bamberg.de/klinikum-bamberg/kliniken-und-experten/klinik-fuer-integrative-medizin-und-naturheilkunde

    Fasten-imitierende Diät ergänzt die Chemotherapie bei Brustkrebs in der multizentrischen randomisierten Phase-2-Studie DIRECT

    Titel der Studie: Fasting mimicking diet as an adjunct to neoadjuvantchemotherapy for breast cancer in the multicentrerandomized phase 2 DIRECT trial
    de Groot, S., Lugtenberg, R.T., Cohen, D. et al. Fasting mimicking diet as an adjunct to neoadjuvant chemotherapy for breast cancer in the multicentre randomized phase 2 DIRECT trial. Nat Commun 11, 3083 (2020). https://doi.org/10.1038/s41467-020-16138-3
    https://www.nature.com/articles/s41467-020-16138-3

    Zusammenfassung von Dr.med. Daniela Liebscher:
    Zwischen Februar 2014 und Januar 2018 wurden an der Universitätsklinik Leiden (Niederlande) 131 Brustkrebspatientinnen zu Wirkungen einer fastenähnlichen Kostform (Fasting-mimicking-diet, FMD) bei Chemotherapie untersucht.[1] Die Hälfte der Patientinnen erhielt fertige FMD-Pakete mit Fertigkost von 1200 kcal am ersten Tag, dann 200 kcal täglich für 3 Tage. Die andere Hälfte war angehalten, ihre übliche Kostform beizubehalten. Von den 65 Patientinnen der FMD-Gruppe hielten sich nur 22 an die vorgegebene FMD für mindestens 4 der 8 Chemotherapie-Zyklen. Insgesamt zeigt sich in den Daten eine Tendenz zu weniger ausgeprägten Nebenwirkungen bei den Patientinnen, welche sich an die FMD hielten: Die Chemotoxizität war weniger ausgeprägt, die Patientinnen hatten keine vermehrte Übelkeit obwohl sie nicht die übliche Cortisonmedikation bei der Chemotherapie bekamen, die Tumorregression war häufiger zu beobachten als in der Kontrollgruppe, metabolische Marker wie der Insulinspiegel waren besser und DNA-Schäden an T-Helferzellen waren weniger ausgeprägt. Diese Ergebnisse sind jedoch sehr mit Vorsicht zu betrachten, da die Umsetzbarkeit dieser konkreten Kostform offensichtlich gering war. Viele Patientinnen hielten die FMD nicht länger als einen Zyklus durch, da sie diese geschmacklich nicht ansprechend fanden. Das kann zum Einen an der von den Autoren beschriebenen Veränderungen des Geschmackssinns durch die Chemotherapie liegen, man sollte jedoch unbedingt auch Versuche mit klassischem Fasten und anderen FMD-Rezepturen folgen lassen, um die Machbarkeit des Fastens bei Chemotherapie zu bestätigen und hoffentlich belastbarere Ergebnisse zu erzielen.

    Abstract:
    Short-term fasting protects tumor-bearing mice against the toxic effects of chemotherapy while enhancing therapeutic efficacy. We randomized 131 patients with HER2-negative stage II/III breast cancer, without diabetes and a BMI over 18 kg m−2, to receive either a fasting mimicking diet (FMD) or their regular diet for 3 days prior to and during neoadjuvant chemotherapy. Here we show that there was no difference in toxicity between both groups, despite the fact that dexamethasone was omitted in the FMD group. A radiologically complete or partial response occurs more often in patients using the FMD (OR 3.168, P = 0.039). Moreover, per-protocol analysis reveals that the Miller&Payne 4/5 pathological response, indicating 90–100% tumor-cell loss, is more likely to occur in patients using the FMD (OR 4.109, P = 0.016). Also, the FMD significantly curtails chemotherapy-induced DNA damage in T-lymphocytes. These positive findings encourage further exploration of the benefits of fasting/FMD in cancer therapy. Trial number: NCT02126449.


    [1] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32576828/